Anleitung zum Anwenden von GLD bei "Jeansabfärbungen"


Es kommt immer häufiger vor, dass es bei gelblichen (beige, gelb bis ocker) Farbtönen auf Glattledern zu Abfärbungen kommt.

Das betrifft i.d.R. Auto- und Möbelleder. Die Abfärbungen entstehen durch verschiedenste Bekleidungsteile und Materialien. Jacken, Hosen oder Gürtel sind die Verursacher. Die verarbeiteten Jeansstoffe, Textilen oder Leder geben Farbstoffe an die Lederoberflächen der Polster ab. Es kommt zu einer richtigen chemischen Verbindung mit der Lederfarbe. Die Farbstoffe ziehen in die Lederoberfläche ein. Diese Abfärbungen lassen sich mit handelsüblichen Reinigern nicht entfernen.

Die verfärbte Oberfläche immer zuerst mit dem Reiniger stark reinigen und prüfen, ob diese Reinigung ausreichend ist. Lassen sich die Abfärbungen so nicht entfernen, dann muss die Oberfläche zusätzlich mit GLD gereinigt werden. GLD auf einen sauberen, weißen Frotteelappen auftragen und damit die Oberfläche vorsichtig säubern. Durch das GLD wird die Lederbeschichtung angelöst. Mit dem Entfernen der Verschmutzungen kann etwas Farbe gelöst werden. Man muss daher vorsichtig sein, um die Farbschicht nicht vollständig abzutragen. Sollte es zum Farbabtrag kommen, oder lassen sich die Verfärbungen nicht vollständig entfernen, dann müssen solche Bereich mit Leder Fresh farblich nachgetönt werden. Bei stark gedunkelten Flächen die Tönung mehrfach auftupfen und zwischendurch mit einem Haarfön trocknen. Um weitere Abfärbungen zu vermeiden, muss die Oberfläche regelmäßig mit unserer Leder Versiegelung nachgepflegt werden. Dieses Produkt mindert die Penetration von Farbstoffen in die Lederfarbe. Zur Sicherheit sollten auch alle bisher nicht betroffenen Kontaktflächen mit der Versiegelung behandelt werden. Die Versiegelung aber immer nur auf saubere Flächen auftragen. Gegebenenfalls vorher mit dem Reiniger mild oder stark säubern.


 
Jeansabfärbung auf Autoleder im Einstiegsbereich und Gürtelabfärbung auf das Leder vom Rückenpolster

 

 
Manchmal reicht der Lederreiniger Mild oder Stark. Bei zu starken Verfärbungen entfernt man mit GLD manchmal zu viel Farbe.
Angegriffene Flächen müssen farblich angepasst werden.